Jan 122013
 

Die Entschuldigung von Henryk M. Broder liegt meiner Meinung nach deutlich über dem Niveau seiner Kritiker.

Und falls seine Richtigstellungen diverser Behauptungen, die in der Antisemitismus-Debatte gegen ihn erhoben wurden, stimmen, dann wäre es ein Skandal, wenn die angesprochene Moderatorin ihre Stellung ausgenutzt hätte, um öffentlich-rechtlich über Herrn Broder Unwahrheiten zu verbreiten.

http://www.welt.de/kultur/article112708625/Das-war-nicht-hilfreich-Ich-entschuldige-mich.html

Ich schreibe darüber, da ich Artikel von Herrn Broder hier des öfteren zitiert habe und ihn als Journalisten sehr schätze.

Schlagworte:
 12. Januar 2013  Posted by  Viktor schweift ab  Add comments

 Leave a Reply

Erforderlich

Wird nicht gezeigt! Erforderlich zur SPAM-Vermeidung!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.