Polyamorie / Polygamie und Kinder

Die Gegner der Polyamorie bzw. Polygamie stellen sich gerne als die Verteidiger der Familie dar und diskriminieren die Vertreter polyamorer / polygamer Modelle als Zerstörer traditioneller Werte und Sexbesessene. Vor allem für Kinder seien derartige Beziehungen schlecht und – auch ein gern gebrauchter Vorwurf – sie seien hier auch in der Gefahr des sexuellen Missbrauchs.

Eine weitaus realistischere Beschreibung polyamorer Beziehungen und deren Auswirkungen auf Kinder gibt Dr. Anapol in einem Artikel „Polyamory and Children“ auf psychologytoday. Hier wird deutlich, dass polyamore Familien in ihrer Beständigkeit und dem Umgang mit Kindern oft viel eher den traditionellen Werten entsprechen, als eine große Zahl der vielfach durch heimliche Affären und Scheidungen belasteten monogamen Familien.

Dr. Anapol erklärt, ein großes Problem bei der Widerlegung derartiger Vorurteile sei, dass es kaum fundierte Forschung über polyamore Familien gebe, vor allem weil es schwierig sei, dafür Gelder zu erhalten. Der Artikel bezieht sich in diesem Punkt zwar auf die Situation in den USA, aber in Deutschland und Europa dürfte es aus ähnlichen Gründen kaum anders aussehen.

Gerade deshalb ist es so wichtig und gut, dass immer mehr Menschen sich – trotz der häufigen Vorurteile der Mitmenschen und eventueller Diskriminierungen – zu ihrem polyamoren Lebensstil bekennen. Die Vertreter einer modernen, auf Gleichberechtigung der Partner basierenden Polyamorie bzw. Polygamie befinden sich in einer ähnlichen Situation wie früher Schwule und Lesben, bevor durch die Welle an coming outs in den neunziger Jahren klar wurde, wie viele Menschen homosexuell sind. Kommen wir also auch ans Tageslicht und bald wird sich zeigen: wir sind viele, und wir sind ganz „normale Abnorme“, wie ich es in meinem Artikel Genießt eure Abnormität! beschrieben habe.

Sie finden in der Artikelserie Lesenswert auf Viktor-Leberecht.de alle Artikel zu Büchern, und manchmal auch Artikeln, über Polyamorie, Polygamie und andere Themen, die ich als lesenswert empfehle.

Weitere Artikelserien

Diese Artikelserie ist ein Teil der Artikelserien auf Viktor Leberecht.de. Sie finden hier noch weitere Artikelserien, beispielsweise:

Meine Thesen zu Polygamie und Monogamie in der demokratischen Gesellschaft

Wenn Sie meine Meinung kennen lernen wollen über Polygamie und deren möglichen Beitrag zur modernen, auf den Menschenrechten basierenden, demokratischen Gesellschaft, dann lesen Sie bitte meine Thesen zu Polygamie und Monogamie.

Weitere Informationen über Polyamorie

Wenn Sie nach allgemeinen Informationen zu Polyamorie suchen, dann besuchen Sie am besten meine Webseite Polygamie ist gut für Sie.de, und dort den Bereich Polyamorie ist gut. Sie finden dort Informationen, was Polyamorie ist, wie Polyamorie funktioniert, wo Sie andere Polyamorie lebende Menschen treffen können, sowie weitere Themen in diversen Unterbereichen, beispielsweise:

Weitere Informationen über Polygamie

Sie finden auf Polygamie ist gut für Sie.de auch Informationen, was Polygamie ist, wie Polygamie funktioniert, welche Vorurteile es über Polygamie lebende Menschen gibt, sowie weitere Themen in diversen Unterbereichen, beispielsweise:

Last updated: Februar 25, 2017 at 13:56 pm

Notice: This article can also be found in a translated english version on my english-language website viktor-leberecht.com. How i do my translations.
Besuchen Sie auch meine Webseite Polygamie-ist-gut-fuer-Sie.de, die sich speziell den Vorzügen von Mehrfachbeziehungen (Polygamie / Polyamorie) für Frauen und Männer, Hetero-, Homo- und Bisexuelle, Familien und die Gesellschaft widmet.

Über Viktor Leberecht 134 Artikel
Viktor Leberecht ist mein Pseudonym für meine Arbeit als freier Autor. Ich bin studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Ich lebe seit 2003 in einer polyamoren Beziehung mit einer verheirateten Frau. Ich schreibe über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben. Ich setze mich für Mehrfachbeziehungen im Rahmen der Menschenrechte ein, also natürlich gleiches Recht für alle.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.