Was ist Wissenschaft und der Unsinn-Identifizierungs-Werkzeugkasten

Viele Autoren, Politiker und andere Menschen behaupten, ihre Ansichten seien wissenschaftlich abgesichert. Aber was ist eigentlich Wissenschaft, und wie unterscheidet man Sinn von Unsinn?

Die Webseite Brainpickings.org hat dazu gerade zwei sehr gute Artikel in englischer Sprache veröffentlicht. Da diese Fragen auch für die Themen meiner Webseiten Viktor-Leberecht.de und Polygamie-ist-gut-fuer-Sie.de sehr wichtig sind, stelle ich sie Ihnen hier kurz vor.

Der Artikel What Is Science? From Feynman to Sagan to Asimov to Curie, an Omnibus of Definitions versammelt diverse anregende Zitate von Größen der Wissenschaft und weiterführende Links. Der Artikel hebt vor allem hervor, dass unser Wissen nie vollkommen ist, und wir immer vorsichtig werden sollten, wenn uns fertige Weltbilder präsentiert werden, die alles deuten und abschließend erklären. Wer jetzt an Religionen und politische Ideologien denkt, ist auf dem richtigen Weg.

Politik und Gesellschaften brauchen selbstverständlich Werte, die oft auf Überzeugungen basieren wie in Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Aber unser Handeln sollte so weit nur möglich evidenzbasiert sein. Der Artikel schließt mit dem Fazit „Science, then, necessitates a certain comfort with being wrong, a tolerance for the fear of failure — perhaps cultivating that capacity is an essential prerequisite not only for science but also for the basic appreciation of science.“1

Passend dazu liefert ein weiter Artikel das Baloney Detection Kit, was man mit Unsinn-Identifizierungs-Werkzeugkasten übersetzen kann, zehn einfache Regeln der Richard Dawkins Foundation und des Skeptic Magazine Herausgebers Michael Shermer. Das Video dazu können Sie sich gleich hier anschauen oder über diesen Link: http://youtu.be/hJmRbSX8Rqo

 

Was denken Sie? Schreiben Sie einen Kommentar. Last updated: Dezember 30, 2012 at 17:05 pm © Viktor Leberecht. Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved. Sie dürfen diese Seite gerne über Soziale Netwerke, Email etc. teilen.

 

Notice: This article can also be found in a translated english version on my english-language website viktor-leberecht.com. How i do my translations.
Besuchen Sie auch meine Webseite Polygamie-ist-gut-fuer-Sie.de, die sich speziell den Vorzügen von Mehrfachbeziehungen (Polygamie / Polyamorie) für Frauen und Männer, Hetero-, Homo- und Bisexuelle, Familien und die Gesellschaft widmet.

 

Über Viktor Leberecht 134 Artikel
Viktor Leberecht ist mein Pseudonym für meine Arbeit als freier Autor. Ich bin studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Ich lebe seit 2003 in einer polyamoren Beziehung mit einer verheirateten Frau. Ich schreibe über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben. Ich setze mich für Mehrfachbeziehungen im Rahmen der Menschenrechte ein, also natürlich gleiches Recht für alle.

1 Trackback / Pingback

  1. Macht Promiskuität unglücklich? (William Saletan, Slate, Juli 2011)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.