Alle Thesen zu Polygamie und Monogamie überarbeitet

Wie in einem früheren Artikel angekündigt, habe ich alle meine Thesen überarbeitet und mit Erläuterungen sowie Links zu Artikeln versehen, die meine Thesen stützen.

Hierbei hat mir anscheinend das Gefühl geholfen, dass mein erster Auftrittt im Fernsehen – sozusagen meine TV-Entjungferung – hinter mir liegt. Seit ich die Folge von Roche und Böhmermann vom 14.10.2012 in der Mediathek des ZDF gesehen habe, fühle ich mich befreit. Ich war als Fernsehneuling sicher nicht so schlagfertig, wie die anderen anwesenden Medienprofis, aber warum auch immer, ich fühle mich befreit.

Und das, vielleicht auch die Aussicht, dass möglicherweise Dank der Sendung einige neue Besucher auf meine Webseite kommen, hat einen Energieschub freigesetzt, der mich dazu animiert hat, diese seit langem auf meiner Aufgabenliste stehende Fleißarbeit zu machen.

Alle Thesen im Überblick finden Sie auf der Seite Thesen zu Polygamie und Monogamie – alle Thesen, und von dort aus oder direkt über die Navigation gelangen Sie zu den einzelnen Thesen, wo Sie die oben erwähnten Erläuterungen und Links finden sowie Kommentare schreiben können.

Jede These findet sich auch auf meinen Profilen bei Twitter @ViktorLeberecht, Facebook und Google+; die Links dazu stehen jeweils unten auf den Seiten. Falls Sie also in einem dieser sozialen Netzwerke aktiv sind, können Sie direkt dort meine Artikel teilen.

 

Was denken Sie? Schreiben Sie einen Kommentar. Last updated: Juli 8, 2014 at 10:37 am © Viktor Leberecht. Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved. Sie dürfen diese Seite gerne über Soziale Netwerke, Email etc. teilen. Keine Schlagworte.

Fördern Sie kompetente Information über Polyamorie und Polygamie

Über Viktor Leberecht 135 Artikel
Viktor Leberecht ist mein Pseudonym für meine Arbeit als freier Autor. Ich bin studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Ich lebe seit 2003 in einer polyamoren Beziehung mit einer verheirateten Frau. Ich schreibe über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben. Ich setze mich für Mehrfachbeziehungen im Rahmen der Menschenrechte ein, also natürlich gleiches Recht für alle.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.