Für und Wider die Polygamie, Salt Lake Tribune

Polygamie ist gut für Sie Logo

Für und Wider die Polygamie gibt es viele Argumente, zumeist hört man nur eine Seite, besonders in den aktuellen Diskussionen anlässlich der Gesetzgebung gegen Bigamie des US-Bundesstaates Utah. Diese verbietet nicht nur Bigamie und Polygamie, sondern prinzipiell auch bestimmte Konstellationen der Polyamorie, wenn nämlich einer der Beteiligten anderweitig verheiratet ist aber mit seiner/seinem/seinen polyamoren Partnern/innen zusammenlebt. Selbst in wissenschaftlichen Werken wird oft genug nur für eine Seite der Diskussion gesprochen. Da ist es gut, dass eine wissenschaftliche Publikation mit dem Titel „The Polygamy Question“ beide Seiten zu Wort kommen lässt.

Monogamie schlimmer für Frauen als Polygamie

Die Mitherausgeberin des Buches Janet Bennion, Anthropologieprofessorin am Lyndon State College in Vermont geht soweit zu sagen, dass der Bann gegen Polygamie dazu beitrage, die patriarchale Tradition der Monogamie aufrecht zu erhalten, die weit schlimmer sei als Polygamie. Hier Auszüge aus einem Artikel in der Salt Lake Tribune in englischer Sprache:

„Far more social ills are associated with monogamy than any other forms,“ Bennion said in a telephone interview. Bennion has studied plural marriage for more than 20 years and has „seen all flavors of polygamy,“ she said. To Bennion, the Brown family — husband Kody and wives Robyn, Meri, Janelle and Christine — represent a change from the days when polygamists were isolated, the patriarch tended to be abusive and women were economically dependent upon him. „They’re new,“ Bennion said, „in that they’re illustrating this more benign form of polygamy that I think has truly emerged recently in the last 20 years.“

Polygamie ist schlechter als Monogamie

Andere Autoren vertreten die gegenteilige Meinung und untermauern das mit statistischen Daten. „Rose McDermott, political science professor at Brown University in Rhode Island“, und „Jonathan Cowden, a social worker in San Jose, Calif., who has a doctorate in political science“ ziehen aus den von Ihnen ausgewerteten Daten den Schluss, dass Polygamie nicht einen einzigen Vorteil bringe . Dafür aber identifizieren sie 18 negative Ergebnisse, insbesondere Gewalt gegen Frauen und geringeren ökonomische Leistung der Männer und Frauen, die nicht heiraten.

Polygamie sollte geregelt werden, statt sie zu verbieten

Weitere Wissenschaftler vertreten unter anderem die Ansicht, dass ein Verbot der Polygamie, zumindest in de uSA, wo es polygame Traditonen gebe, immer nur dazu führe, dass sie heimlich gelebt werde. Das wiederum mache es schwerer, eventuell aus der polygamen Lebensweise resultierende Probleme und Straftaten anzugehen. Mehrere Wissenschaftler plädierten daher für Zulassung der Polygamie mit klaren Regeln, unter anderem einer Verpflichtung zu einem Ehevertrag. Dem würde ich hinzufügen, dass dies dann auch für monogame Ehen gelten müsste, da wir vor dem Gsetz alle gleich sein sollen.

Der hier zitierte und unten verlinkte Artikel wurde geschrieben von Nate Carlisle, ncarlisle@sltrib.com@natecarlisle

Despite ‚Sister Wives‘ ruling, arguments for decriminalizing persist, even from those who don’t like polygamy

Dieser Artikel erschien bei Viktor Leberecht.

Polygamie und Recht und Gesetz

Das ist die Artikelserie Polygamie und Recht und Gesetz bei Viktor Leberecht mit allen Artikeln über rechtliche Probleme für Menschen, die Polygamie leben.

Dieser Artikel erschien bei Viktor Leberecht.

Die Webseite Viktor Leberecht - Übersicht über die Inhalte

Sie finden auf der Website von Viktor Leberecht - Experte, Redner, Autor und Berater für Polyamorie und offene Beziehungen sowie Aktivist für Liebe und Familie frei von staatlicher Überregulierung -, aktuelle Artikel und allgemeine Informationen über Polyamorie, Polygamie und offene Beziehung. Und Sie erfahren, wie wir alle, auch die Anhänger der Monogamie, von übermäßiger und verfassungswidriger staatlicher Regulierung unseres Liebes- und Familienlebens eingeschränkt werden.

Artikelserien

Die Artikel habe ich zumeist selbst geschrieben, außer es ist ein anderer Autor genannt.

Allgmeine Informationen über Polyamorie, Polygamie und Offene Beziehung

Der Bereich Was ist Polyamorie? mit diversen Unterseiten wie Vorurteile über PolyamoriePolyamorie Events und Treffen und Polyamorie Dating WebseitenPolyamorie Wissenschaft.

Im Bereich Was ist Polygamie? finden Sie zum Beispiel Vorurteile über Polygamie, Polygamie Einführungen, und Polygamie Wissenschaft.

Noch in Arbeit ist: Der Bereich Was ist Offene Beziehung?

Meine Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung in der demokratischen Gesellschaft

Ich habe im Jahr 2010 Thesen über den möglichen Beitrag von Nicht-Monogamie zur modernen, auf den Menschenrechten und Gleichberechtigung basierenden, demokratischen Gesellschaft veröffentlicht und diese ständig weiter entwickelt. Aus den Thesen erfahren Sie, wie Liebe und Familie frei von staatlicher Überregulierung in einer demokratischen Gesellschaft gestaltet werden könnten, und wie wir alle, auch die Anhänger der Monogamie, von übermäßiger und verfassungswidriger staatlicher Regulierung unseres Liebes- und Familienlebens eingeschränkt werden. Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung.

Experte, Redner, Autor und Berater für Polyamorie und offene Beziehungen: Viktor Leberecht

Ich biete zu den oben genannten Themen:

Schicken Sie gerne Ihre Anregungen, die sind willkommen

Wenn Sie Anregungen haben, schicken Sie diese gerne über das Kontaktformular. Sie können auch auf jeder Seite Kommentare schreiben.

Gastautor werden

Haben Sie auch ein Thema zu Polyamorie, Polygamie oder Offene Beziehung, über das Sie gerne schreiben würden? Gastautor werden.

Über Viktor Leberecht 692 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*