Gehören Homo-Ehe und Polygamie zusammen? (Juli 2011)

Polygamie ist gut für Sie Logo

In den USA wird oft von einem slippery-slope (rutschiger Abhang) gesprochen, wonach die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe (same-sex marriage) automatisch die Legalisierung der Polygamie nach sich ziehe. Verkürzt lautet das Argument der Gegner der Legalisierung von gleichgeschlechtlichen Ehen: sie hätten ja gar nicht unbedingt etwas gegen die Homo-Ehe, aber da die Argumente für Legalisierung von Homo-Ehen auch für Polygamie gelten, würde die Legalisierung der Homo-Ehe unweigerlich auch zur Legalisierung der Polygamie führen, und das gehe ja nun gar nicht.

Das Argument ist sogar richtig, aber es ist perfide. Zum einen, weil die Gegenerschaft zur Homo-Ehe sich hinter einer Gegnerschaft zur Polygamie verstreckt, zum anderen weil so versucht wird, einen Keil ziwschen Befürworter gleichgeschlechtlicher Ehen und Befürworter der Polygamie zu treiben. Dabei haben, meiner Meinung nach, letztlich beide, das selbe Anliegen: jede Form von Familie, bei der erwachsene Menschen freiwillig zusammen sein wollen, muss erlaubt sein, unabhängig vom Geschlecht, sexueller Ausrichtung und Zahl der Beteiligten.

Kritischer Punkt hierbei, zu dem ich offen gestanden unsicher bin, weil das Thema so komplex ist, wären inzestuöse Ehen.

Eine lesenswerte Debatte über Homo-Ehe und den angeblichen slippery-slope zur Legalisierung der Polygamie fand in der Ausgabe der New York Times vom 3. Juli 2011 unter dem Titel „Marriage: the next chapter“ statt, wo sie zum einen die Debatte finden, zum anderen Einzelartikel der Diskutanten.

 

[contentblock id=5 img=gcb.png]

 

Dieser Artikel auf Facebook:

Und auf Google+ (Klicken Sie auf die Angabe, des Veröffentlichungszeitpunkts, um zum Post auf Google+ zu kommen):

 

 

 

[contentblock id=6 img=gcb.png]

 

Über Viktor Leberecht 693 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Familie ganz ganz anders denken: Nancy Polikoff - Polygamie ist gut für Sie
  2. New Yorker Erzbischof Dolan - kommt bald die Polygamie? (Juli 2011) - Polygamie ist gut für Sie

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*