Muslimische Polygamie in Indien – Wie geht es weiter?

Polygamie ist gut für Sie Logo

Ob die muslimische Polygamie in Indien weiterbestehen darf, ist vorerst ungewiß. Wie berichtet, war sie zusammen mit der muslimischen Scheidungspraxis talaq ein Thema in einer Verhandlung vor dem indischen Supreme Court:

Muslimische Scheidungspraxis Talaq in Indien vor Supreme Court

Polygamie und Talaq sind Menschenrechtsfragen in Indien

Urteil zu Scheidungspraxis talaq, muslimische Polygamie in Indien weiterhin legal

Das Gericht hatte jedoch im August 2017 nur ein Urteil zum talaq gefällt Indischer Supreme Court verbietet die Schnellscheidung Triple Talaq. Damit ist Polygamie für Muslime in Indien weiterhin legal. Komplizierter wird die Sache noch, weil Polygamie in Indien nicht nur Muslime betrifft, sondern auch andere Volksgruppen, die sie noch ausüben, wie hier früher berichtet: Polygamie Debatte in Indien betrifft nicht nur Muslime, Hindustan Times.

Wird der indische Supreme Court über Polygamie entscheiden?

Der indische Supreme Court hat sich nicht offiziell dazu geäußert, ob er auch ein Urteil über Polygamie fällen wird. Privat hat der oberste Richter Khehar gesagt, Polygamie sei Thema für das Gericht. Da er jedoch kurz danach aus Altersgründen aus dem Amt schied, liegt es nun an seinem Nachfolger Dipak Misra, zu entscheiden, ob das Gericht ein Urteil über Polygamie fällen wird.

Selbst indische Berichterstatter wagen es anscheinend nicht, hierzu eine Vorhersage zu machen. Die Fronten wären die gleichen, wie bei der Scheidungspraxis talaq. Auf der einen Seite das erzkonservative All India Muslim Personal Law Board, auf der anderen Seite vor allem muslimische Frauen, die gegen Polygamie geklagt haben. Und die von Hindus dominierte indische Regierung, die ebenfalls die Polygamie abschaffen will. Deren Motive sind jedoch möglicherweise weniger ein Ergebnis eines besonderen Engagements für Menschenrechte, sondern eher Teil eines anti-muslimischen Kurses der aktuellen Regierungspartei BNP, die von Hindus dominiert ist.

Polygamie in Indien – die unübersichtliche Lage

Derzeit kann man nur festhalten, dass in Indien wegen seiner besonderen Geschichte für unterschiedliche Volksgruppen verschiedene Ehegesetze gelten. Bei der schwierigen Staatsgründung war dies nötig geworden, um Einigung vor allem zwischen Hindus und Muslimen möglich zu  machen. Für Hindus wurde die Polygamie bereits 1955 verboten: Wie Indien Polygamie für Hindus verbot. Für andere religiöse Gruppen gab es eigene Ehegesetze, und so blieb Polygamie für Muslime erlaubt, wie dieser englischsprachige Artikel aus dem Madras Courier darstellt: Is It Time To End Muslim Polygamy In India?.

Polygamie ist gut für Sie wird über die weitere Entwicklung berichten.

Muslimische Polygamie in Indien – Wie geht es weiter?

Will Supreme Court consider nikah halala, polygamy challenges as well?

Up ahead, bigger battles loom over polygamy, personal laws

Dieser Artikel erschien bei Viktor Leberecht.

Polygamie und Recht und Gesetz

Das ist die Artikelserie Polygamie und Recht und Gesetz bei Viktor Leberecht mit allen Artikeln über rechtliche Probleme für Menschen, die Polygamie leben.

Dieser Artikel erschien bei Viktor Leberecht.

Die Webseite Viktor Leberecht - Übersicht über die Inhalte

Sie finden auf der Website von Viktor Leberecht - Experte, Redner, Autor und Berater für Polyamorie und offene Beziehungen sowie Aktivist für Liebe und Familie frei von staatlicher Überregulierung -, aktuelle Artikel und allgemeine Informationen über Polyamorie, Polygamie und offene Beziehung. Und Sie erfahren, wie wir alle, auch die Anhänger der Monogamie, von übermäßiger und verfassungswidriger staatlicher Regulierung unseres Liebes- und Familienlebens eingeschränkt werden.

Artikelserien

Die Artikel habe ich zumeist selbst geschrieben, außer es ist ein anderer Autor genannt.

Allgmeine Informationen über Polyamorie, Polygamie und Offene Beziehung

Der Bereich Was ist Polyamorie? mit diversen Unterseiten wie Vorurteile über PolyamoriePolyamorie Events und Treffen und Polyamorie Dating WebseitenPolyamorie Wissenschaft.

Im Bereich Was ist Polygamie? finden Sie zum Beispiel Vorurteile über Polygamie, Polygamie Einführungen, und Polygamie Wissenschaft.

Noch in Arbeit ist: Der Bereich Was ist Offene Beziehung?

Meine Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung in der demokratischen Gesellschaft

Ich habe im Jahr 2010 Thesen über den möglichen Beitrag von Nicht-Monogamie zur modernen, auf den Menschenrechten und Gleichberechtigung basierenden, demokratischen Gesellschaft veröffentlicht und diese ständig weiter entwickelt. Aus den Thesen erfahren Sie, wie Liebe und Familie frei von staatlicher Überregulierung in einer demokratischen Gesellschaft gestaltet werden könnten, und wie wir alle, auch die Anhänger der Monogamie, von übermäßiger und verfassungswidriger staatlicher Regulierung unseres Liebes- und Familienlebens eingeschränkt werden. Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung.

Experte, Redner, Autor und Berater für Polyamorie und offene Beziehungen: Viktor Leberecht

Ich biete zu den oben genannten Themen:

Schicken Sie gerne Ihre Anregungen, die sind willkommen

Wenn Sie Anregungen haben, schicken Sie diese gerne über das Kontaktformular. Sie können auch auf jeder Seite Kommentare schreiben.

Gastautor werden

Haben Sie auch ein Thema zu Polyamorie, Polygamie oder Offene Beziehung, über das Sie gerne schreiben würden? Gastautor werden.

Über Viktor Leberecht 688 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*