Polyamorie in den Medien, Kritik bei OBHD

Polyamory Flag

Der Polytreff-Rhein-Neckar hat eine Kritik und Anregung zur Darstellung von Polyamorie in den Medien veröffentlicht. Die Verzerrungen, Sensationalisierungen, die in diesem Artikel beschrieben werden, begegnen mir natürlich seit Jahren dauernd, wenn ich hier Berichte über Polyamorie aus aller Welt zusammenfasse.

Daher kann ich jeden Satz aus dem Artikel des Polytreff-Rhein-Neckar unterschreiben und weise deshalb hier gerne darauf hin. Die Webseite des Polytreff ist natürlich auch in meiner Liste der deutschen Polytreffs zu finden, die demnächst von Polygamie ist gut für Sie/Events und Treffen hierher umziehen wird.

Übliche Mißverständnisse, Verzerrungen und Sensationalisierungen

Oft ist nicht klar, ob einfach die Artikel mit heißer Nadel gestrickt wurden, ob es schlichtes Unverständnis ist, oder absichtliche Sensationalisierung. Letzterer Verdacht liegt nahe, wenn in Berichten die Polyamorie als sexuelle Dauerorgie dargestellt wird, oder wie der Artikel des Polytreff es leicht veralbernd beschreibt

Eine Sache die immer mal wieder schiefläuft, ist die unrichtige Gleichsetzung von Polyamorie mit einer sexuellen Praktik.

„Und mittlerweile ist Polyamorie – der flotte Dreier oder Vierer – gesellschaftsfähig.“
-Aus einer Sendungsankündigung des SWR, die mit stand März 2019 nicht mehr online ist.

Sicher kommen flotte Dreier auch in einigen polyamoren Konstellationen vor, aber es gleichzusetzen hat ungefähr den Wahrheitsgehalt wie die Aussage, daß die öffentlich-rechtlichen Sender Erotik-Sender seien.

Auch die Darstellung als Modell, das die Weltbeglückung anstrebt und dessen Vertreter die Monogamie abschaffen wollen, findet sich häufig. Und sie ist ebensolcher Unsinn. Bisher habe ich noch nie von einem der öffentlich für Polyamorie eintretenden Menschen so etwas gelesen. Es ist immer von einer weiteren Möglichkeit die Rede, Beziehungen zu führen. Oder wie der Polytreff schreibt:

Polyamorie verhindert nicht, daß die Hälfte aller Ehen wieder geschieden werden, führt nicht ins sexuelle Schlaraffenland und wird auch nicht den Weltfrieden herbeiführen. Ehrlichkeit, Kommunikation, Loyalität und Aufmerksamkeit sind Schlüssel für eine gute monogame Beziehung und ebenso für das gleichzeitige Führen mehrerer Beziehungen.

Von dieser hohen Qualität ist der gesamte Artikel, den ich zum Lesen in Gänze empfehle, insbesondere allen Journalisten, zu finden unter dem folgenden Link:

Liebe Medien, wir müssen reden…

Dieser Artikel erschien bei Viktor Leberecht.

Polyamorie Magazin

Sie finden im Polyamorie Magazin auf der Website Viktor-Leberecht.de von Viktor Leberecht alle Artikel zu Polyamorie, unterteilt in diverse Unterbereiche, wo es vor allem darum geht, was Polyamorie ist, wie Menschen Polyamorie leben, ob und warum Sie es heimlich tun oder sich zum Polyamorie Coming-Out entschließen.

Dieser Artikel erschien bei Viktor Leberecht.

Die Webseite Viktor Leberecht - Übersicht über die Inhalte

Sie finden auf der Website von Viktor Leberecht - Experte, Redner, Autor und Berater für Polyamorie und offene Beziehungen sowie Aktivist für Liebe und Familie frei von staatlicher Überregulierung -, aktuelle Artikel und allgemeine Informationen über Polyamorie, Polygamie und offene Beziehung. Und Sie erfahren, wie wir alle, auch die Anhänger der Monogamie, von übermäßiger und verfassungswidriger staatlicher Regulierung unseres Liebes- und Familienlebens eingeschränkt werden.

Artikelserien

Die Artikel habe ich zumeist selbst geschrieben, außer es ist ein anderer Autor genannt.

Allgmeine Informationen über Polyamorie, Polygamie und Offene Beziehung

Der Bereich Was ist Polyamorie? mit diversen Unterseiten wie Vorurteile über PolyamoriePolyamorie Events und Treffen und Polyamorie Dating WebseitenPolyamorie Wissenschaft.

Im Bereich Was ist Polygamie? finden Sie zum Beispiel Vorurteile über Polygamie, Polygamie Einführungen, und Polygamie Wissenschaft.

Noch in Arbeit ist: Der Bereich Was ist Offene Beziehung?

Meine Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung in der demokratischen Gesellschaft

Ich habe im Jahr 2010 Thesen über den möglichen Beitrag von Nicht-Monogamie zur modernen, auf den Menschenrechten und Gleichberechtigung basierenden, demokratischen Gesellschaft veröffentlicht und diese ständig weiter entwickelt. Aus den Thesen erfahren Sie, wie Liebe und Familie frei von staatlicher Überregulierung in einer demokratischen Gesellschaft gestaltet werden könnten, und wie wir alle, auch die Anhänger der Monogamie, von übermäßiger und verfassungswidriger staatlicher Regulierung unseres Liebes- und Familienlebens eingeschränkt werden. Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung.

Experte, Redner, Autor und Berater für Polyamorie und offene Beziehungen: Viktor Leberecht

Ich biete zu den oben genannten Themen:

Schicken Sie gerne Ihre Anregungen, die sind willkommen

Wenn Sie Anregungen haben, schicken Sie diese gerne über das Kontaktformular. Sie können auch auf jeder Seite Kommentare schreiben.

Gastautor werden

Haben Sie auch ein Thema zu Polyamorie, Polygamie oder Offene Beziehung, über das Sie gerne schreiben würden? Gastautor werden.

Über Viktor Leberecht 693 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*