Polyamorie Roman Guilt Pass aus Indien

Polyamory Flag

Der Polyamorie Roman Guilt Pass aus Indien ist für dortige Verhältnisse in vieler Hinsicht gewagt. Es beginnt schon damit, dass er von einer Frau geschrieben wurde. Im zumeist eher prüden Indien ist allein das schon sensationell, denn Frauen haben in Indien keusch zu sein, und Erotika, wenn es sie überhaupt gibt, werden von Männern geschrieben. Die Autorin Shradha Singh, die bei der Radiostation Ishq 104.8, Indiens erstem romantischen Radiosender in Mumbai arbeitet, geht aber noch weiter. Sie schreibt frei über Sexualität und noch dazu über die in Indien ungewöhnliche Beziehungsform Polyamorie. Das Buch ist in digitaler Form zu erwerben, wenn Sie diesen Link klicken.

Auszug aus Interview bei The New Indian Express

Shradha stört sich daran, wie indische Liebesromane üblicherweise geschrieben werden und erläutert den Inhalt:

Sie gehen nicht über das Küssen hinaus und schreiben mit begrenzter Phantasie, um die Unschuld und die Reinheit der Liebe zu bewahren.

Das Buch ist über ein Paar, die sich gegenseitig die Freiheit schenken, zu ihrem zehnten Hochzeitstag. Das erlaubt ihnen, einen Seitensprung außerhalb ihrer Ehe zu haben, und die Geschichte erforscht, wie das Verhältnis das Experiment und die Richtlinien von Polyamorie überlebt.

Der Artikel vom 21.11. im New Indian Express Erotica writer gives peek into responsible polyamory

Auszug aus Interview bei IndiaWomenBlog

Die Charaktere in Ihrem Roman leben Polyamorie. Aber abgesehen davon, dass Sie einen fiktiven Bericht darüber schreiben, was sind Ihre persönlichen Gedanken zu Polyamorie?

Monogamie wird sehr überschätzt und existiert nicht. Ein Mensch ist von Natur aus nicht monogam, sondern das ist etwas, das wir uns auferlegt haben, um eine „zivilisierte“ Gesellschaft zu erreichen. Wir können uns nicht NICHT nach der Zuneigung eines anderen Menschen sehnen, auch wenn wir verheiratet sind.

Glauben Sie, dass es möglich ist, Polyamorie im wirklichen Leben zu übernehmen?

Nö! Wie ich schon sagte, sind wir in der monogamen Lebensweise so gut konditioniert, dass selbst das Wort Polyamorie Unruhe auslöst.

Interview in IndioaWomenBlog vom 12.11.2017 Writer Shradha Singh Gives Us A Guilt Pass To Discuss Women’s Sexuality, Body Confidence And Desire

Wenn der verlinkte Artikel nicht in einer Sprache ist, die Sie gut können, probieren Sie den Inhalt zu kopieren und bei Deepl einzugeben, einer Übersetzungsseite, die sehr gute Resultate liefert.

Links zu weiteren Informationen über Polyamorie und offene Beziehungen finden Sie unter diesem Artikel. Dort können Sie auch einen Kommentar schreiben.

Interview bei Women Now

Ich würde hier gerne eine Artikelvorschau zeigen, wie das auf den Webseiten vieler großer Medienhäuser üblich ist. Aber leider gibt es Abmahnanwälte, die sich zwar nicht an die Großen rantrauen, aber leider an kleine Webseitenbetreiber wie mich, deshalb nur der normale Link zum Originalartikel.

I would like to show an article preview here, as is usually done on the websites of many large media houses. But unfortunately there are lawyers, who don't dare to approach the big ones, but unfortunately attack small web page operators like me, therefore I can only provide the normal link to the original article:

Womennow in conversation with Shradha Singh, the Author of ‘The Guilt Pass’…

Sie finden in der Artikelserie Bücher über Polyamorie im Polyamorie Magazin von Viktor Leberecht alle Artikel zu Büchern über Polyamorie.

Die Webseite Viktor Leberecht - Übersicht über die Inhalte

Artikelserien

Allgmeine Informationen über Polyamorie, Polygamie und Offene Beziehung

Der Bereich Was ist Polyamorie? mit diversen Unterseiten wie Vorurteile über PolyamoriePolyamorie Events und Treffen und Polyamorie Wissenschaft.

Im Bereich Was ist Polygamie? finden Sie zum Beispiel Vorurteile über Polygamie, Polygamie Einführungen, und Polygamie Wissenschaft.

Noch in Arbeit: Der Bereich Was ist Offene Beziehung?

Meine Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung in der demokratischen Gesellschaft

Ich habe seit 2010 Thesen über den möglichen Beitrag von Nicht-Monogamie zur modernen, auf den Menschenrechten und Gleichberechtigung basierenden, demokratischen Gesellschaft veröffentlicht und diese ständig weiter entwickelt. Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung.

Experte, Redner, Autor und Berater für Polyamorie, Polygamie und offene Beziehungen: Viktor Leberecht

Ich biete zu den oben genannten Themen unter Engagieren Sie Viktor:

Schicken Sie gerne Ihre Anregungen, die sind willkommen

Wenn Sie Anregungen haben, schicken Sie diese gerne über das Kontaktformular, wobei es ein spezielles für die Presse gibt. Sie können auch auf jeder Seite Kommentare schreiben.

Photo by  http://pixabay.com/en/users/Free-Photos

Über Viktor Leberecht 690 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*