Polyandrie häufiger als angenommen, moderne Gesellschaften enthalten Elemente der Polyandrie

Polygamie ist gut für Sie Logo

In der preisgekrönten Studie Best Paper by a Student: „A survey of non-classical polyandry“ zeigen die Verfasserin Katie Starkweather und ihr Co-Autor Raymond Hames, dass Polyandrie (Vielmännerei) weitaus verbeiteter ist, als bisher angenommen.

Sie kommt weltweit vor und ist vor allem in egalitären Gesellschaftstrukturen zu finden. Nach Ihren Ergebnissen hält Starkweather es für wahrscheinlich, dass Polyandrie in der frühen Menscheitsgeschichte vorkam und unter evolutionären Gesichtspunkten analysiert werden sollte. [1. Abstract der US National Library of Medicine National Institutes of Health]  Das stützt die Thesen des Buches „Sex at Dawn“ von Christopher Ryan und Cacilda Jethá.

Zusammenfassend sagt Starkweather in einem Interview, dass offensichtlich die Strukturen von Familien nicht in Stein gemeißelt sind, sondern Menschen sie immer den jeweiligen Gegebenheiten ihrer Umwelt und Lebenssituation angepasst haben:  „This research shows that humans are capable of tremendous variability and adaptability in their behaviors,” said Starkweather. “Human marriage structures aren’t written in stone; throughout history, people have adapted their societal norms to ensure the survival and well-being of their children.” [2. Zitiert nach: Multiple husbands serve as child support in some cultures ]. Das stützt meinen Artikel Die Institution der Ehe wird sich ändern, wie seit Jahrtausenden

Starkweather geht sogar so weit, dass manche Aspekte der US-Gesellschaft der Polyandrie ähneln: „In America, we don’t meet many of the criteria that tend to define polyandrous cultures,“ she said in a statement. „However, some aspects of American life mirror polyandrous societies. Child support payments provide for offspring when one parent is absent. Life insurance allows Americans to provide for dependents in the event of death, just as secondary husbands support a deceased husband’s children in polyandrous societies.“ [3. zitiert nach Aspects of U.S. society resemble polyandry ] Das gilt genau genommen auch für die deutsche Gesellschaft.

[contentblock id=5 img=gcb.png]

 

Notice: This article can also be found in a translated english version on my [contentblock id=3 img=gcb.png] [contentblock id=6 img=gcb.png]

 

Über Viktor Leberecht 689 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

1 Trackback / Pingback

  1. Polyandry is more common than previously assumed » Viktor-Leberecht.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*