Polygamie wird eine von vielen Lebensformen sein (Reason, August/September 2013)

Polygamie ist gut für Sie Logo

Polygamie wird, sofern westliche Gesellschaften den Mut haben, ihren Bürgern die mit den Menschenrechten versprochene Freiheit zu geben, in Zukunft eine von vielen Lebensformen sein. Polygamie zuzulassen wird aber nicht zum Untergang der Gesellschaft führen, ebenso wenig wie die Zulassung der gleichgeschlechtlicher Ehen oder die inzwischen von vielen führenden Politikern empfohlene Liberalisierung der Drogengesetzgebung.

In dem Artikel Freedom ≠ Polygamy and Heroin in der August/September 2013 Ausgabe von Reason stellt die Autorin Shikha Dalmia anhand diverser Beispiele dar, wie Konservative immer wieder den Untergang der Moral und den darauf unweigerlich folgenden Zerfall der Gesellschaft propagieren, sollte eine weitere Freiheit gewährt werden. Sie argumentiert dagegen, ein Blick in die Geschichte zeige, dass Menschen dann eine Weile lang mit der neuen Freiheit experimentieren, es gegebenenfalls auch zu Veränderungen in der von den Konservativen befürchteten Weise komme. Aber nach einer Weile pendele sich alles ein, denn die Menschen = die Gesellschaft, hätten gelernt, was die neue Freiheit bringt und wie sie damit umgehen.

Gleiches, so nimmt Dalmia an, werde auch mit der Polygamie passieren, sollte sie je zugelassen werden. Sie werde keine weit verbreitete Lebensform sein, sondern eher eine weitere „Nische“ in unserer Gesellschaft.

Mir leuchtet diese Argumentation ein, denn sie passt zu meinem eigenen Eindruck, wie Menschen sich verhalten. Ich propagiere mit ähnlicher Argumentationslinie daher für die Zulassung der Polygamie. Ausführlich finden Sie meine Argumente auf Viktor-Leberecht.de in meinen Thesen zu Polygamie und Monogamie, siehe dort insbesondere These 1.

[contentblock id=6 img=gcb.png]

 

No tags.
Über Viktor Leberecht 692 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*