Guter Rat zum Polyamorie Coming-Out

Wann spricht man über Polyamorie?

Polyamory Flag

Rat zum Polyamorie Coming-Out ist immer wieder gefragt. In diesem Artikel geht es darum, wann der beste Zeitpunkt ist, einer neuen Bekanntschaft zu sagen, dass man Polyamorie lebt? Diese Frage stellte ein(e?) Leser(in?) mit dem Pseudonym Poly Wanna Answer an das Online Magazin Redeye.

Guter Rat: Fall nicht mit der Tür ins Haus

Die Kolumnistin Anna Pulley stellt das in den Gesamtzusammenhang von Beziehungen. Denn auch für monogame Menschen ist es sinnvoll, sich zu überlegen, wann spezielle oder gar heikle Fragen angesprochen werden. Gleich beim ersten Gespräch über die Warze am Rücken oder die unangenehmen Verwandten zu sprechen, ist keine gute Idee.

Für Polyamorie gilt wie für alles andere: das Thema sollte sich von selbst ergeben

Pulley meint, Themen sollten sich möglichst aus dem natürlichen Verlauf eines Gesprächs ergeben. Wenn es bei einer neuen Bekanntschaft zu knistern beginnt, dann kommt schon irgendwann die Frage, ob man mit jemand zusammen ist. Dann kann man davon sprechen, dass man Polyamorie lebt. Spätestens, bevor es zu Sex kommt, sollten fairerweise beide Bescheid wissen, woran sie sind.

Mein Rat zum Polyamorie Coming-Out

Ich kenne das Problem auch, wem man wann davon erzählt, dass man Polyamorie lebt. Ich kann Pulley nur zustimmen, dass bei einer neuen Beziehung frühzeitig, aber zum rechten Zeitpunkt Klarheit geschaffen werden muss. Ehrlichkeit ist eine der Grundlagen jeder polyamoren Beziehung. Etwas über meine Ansichten finden Sie in dem hier verlinkten Artikel: Viktor Leberecht macht Mut zum ungewöhnlichen Lebensweg.

Advice: How to come out as polyamorous

Über Viktor Leberecht 692 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*