These 6: Monogamie und Polygamie können in einer Gesellschaft gleichzeitig existieren.

Diese These wird durch die Existenz diverser Gesellschaften auf der Welt bewiesen, in denen beide Eheformen gleichzeitig exisitieren. Sowohl in der Form der Polygynie als auch in der Form der Polyandrie.

Bezogen auf die Polygynie ist es ein weitverbreiteter Irrtum, der oft als Argument gegen Polygamie angeführt wird, dass in solchen Gesellschaften wenige reiche oder mächtige Männer den anderen Männern die Frauen wegnehmen. Dafür gibt es meines Wissens keine wissenschaftliche Evidenz, und es kommt nur in kleinen Gruppen vor, in denen die Zuteilung der Frauen als Machtinstrument benutzt wird. Siehe dazu auch die Seite Vorurteile über Polygamie sowie den Artikel „Polygamie vereinbar mit Demokratie – Studie von Professoren der Université catholique de Louvain„.

Vor allem aber kranken alle bisherigen Studien zu dem Thema daran, dass es keine Erfahrungen mit modernen, auf den Menschenrechten basierenden Gesellschaften gibt, in denen, wie von mir und anderen Befürwortern moderner Formen der Polygamie gefordert, alle Formen von Polygamie – und selbstverständlich auch Monogamie – existieren dürfen, also hetero-, homo- und gemischt-sexuell.

Was übrigens Männer – und Frauen – angeht, die ohne Partner bleiben, so scheint es mir, dass unsere modernen Gesellschaften einen viel “besseren” Job machen, als die polygamen Gesellschaften. Die Zahl der Singles steigt, obwohl wir die monogame Gesellschaft haben, die laut Ansicht ihrer Befürworter/Verteidiger den großen Vorteil gegenüber der Polygamie haben soll, dafür zu sorgen, dass jeder Mann eine Frau findet und umgekehrt. Das ist tatsächlich eine Legende, wie die Statistiken belegen, die jede und jeder auf den Seiten des Statistischen Bundesamtes oder von Eurostat abrufen kann.

Dies ist These 6 der der Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung, von Viktor Leberecht.

Hier geht es weiter zur nächsten These.

Dieser Artikel erschien bei Viktor Leberecht.

Die Webseite Viktor Leberecht - Übersicht über die Inhalte

Sie finden auf der Website von Viktor Leberecht - Experte, Redner, Autor und Berater für Polyamorie und offene Beziehungen sowie Aktivist für Liebe und Familie frei von staatlicher Überregulierung -, aktuelle Artikel und allgemeine Informationen über Polyamorie, Polygamie und offene Beziehung. Und Sie erfahren, wie wir alle, auch die Anhänger der Monogamie, von übermäßiger und verfassungswidriger staatlicher Regulierung unseres Liebes- und Familienlebens eingeschränkt werden.

Artikelserien

Die Artikel habe ich zumeist selbst geschrieben, außer es ist ein anderer Autor genannt.

Allgmeine Informationen über Polyamorie, Polygamie und Offene Beziehung

Der Bereich Was ist Polyamorie? mit diversen Unterseiten wie Vorurteile über PolyamoriePolyamorie Events und Treffen und Polyamorie Dating WebseitenPolyamorie Wissenschaft.

Im Bereich Was ist Polygamie? finden Sie zum Beispiel Vorurteile über Polygamie, Polygamie Einführungen, und Polygamie Wissenschaft.

Noch in Arbeit ist: Der Bereich Was ist Offene Beziehung?

Meine Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung in der demokratischen Gesellschaft

Ich habe im Jahr 2010 Thesen über den möglichen Beitrag von Nicht-Monogamie zur modernen, auf den Menschenrechten und Gleichberechtigung basierenden, demokratischen Gesellschaft veröffentlicht und diese ständig weiter entwickelt. Aus den Thesen erfahren Sie, wie Liebe und Familie frei von staatlicher Überregulierung in einer demokratischen Gesellschaft gestaltet werden könnten, und wie wir alle, auch die Anhänger der Monogamie, von übermäßiger und verfassungswidriger staatlicher Regulierung unseres Liebes- und Familienlebens eingeschränkt werden. Thesen über Liebe und Familie frei von übertriebener staatlicher Regulierung.

Experte, Redner, Autor und Berater für Polyamorie und offene Beziehungen: Viktor Leberecht

Ich biete zu den oben genannten Themen:

Schicken Sie gerne Ihre Anregungen, die sind willkommen

Wenn Sie Anregungen haben, schicken Sie diese gerne über das Kontaktformular. Sie können auch auf jeder Seite Kommentare schreiben.

Gastautor werden

Haben Sie auch ein Thema zu Polyamorie, Polygamie oder Offene Beziehung, über das Sie gerne schreiben würden? Gastautor werden.

No tags.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*