Viktor Leberecht bei Roche und Böhmermann nachträglich ansehen

Viktor Leberecht mit Tizian
Viktor Leberecht mit Tizian

Am 14.10.2012 um 22 Uhr war der offizielle Sendetermin mit Viktor Leberecht bei Roche und Böhmermann auf ZDF Kultur, in dem ich über Polyamorie und Polygamie gesprochen habe. Der Talk mit mir kommt gleich am Anfang der Sendung. Und wenn ihr weiterschaut, dann findet ihr ungefähr im letzten Drittel meine Antwort auf die Frage, welche Partei sich offiziell für Polyamorie und Polygamie einsetzt, und welche Partei meiner Meinung nach viel besser dafür geeignet wäre.

Man kann die Folge 16 von Roche und Böhmermann vom 14.10.2012 mit Viktor Leberecht noch nachträglich im Internet abrufen und anschauen, wann immer man dafür Zeit hat:

Bei YouTube.

 

Hier sind die Kommentare der Fans zur Sendung auf der Fanseite von Roche und Böhmermann bei Facebook

[contentblock id=5 img=gcb.png]

 

Dieser Artikel bei Facebook

Dieser Artikel bei Google+

Und der Tweet, hier als Link und direkt darunter auch eingebettet (letzteres funktioniert wohl nicht auf allen Geraeten)

 

Notice: This article can also be found in a translated english version on my [contentblock id=3 img=gcb.png]

No tags.
Über Viktor Leberecht 690 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

1 Kommentar

  1. Victor – ich weiß, dass ich nicht der Einzige und Erste bin, der sich daran stößt:
    Es gibt bei den meisten Menschen ein wildes begriffliches Durcheinander zwischen Polygamy, Promiskuität, Gruppensex, Polyamory usw. Das wird alles mehr oder weniger in einen Topf gehauen und dann beliebig verwendet. Das erschwert es ungemein, mit diesen Menschen darüber sachlich zu kommunizieren.
    Leider machst du es nicht unbedingt einfacher, wenn du Polygamie (Mehrfachehe) und Polyamory (Mehrfachliebe) gleichsetzt. Denn Ehe setzt nicht Liebe voraus und Liebe bedingt keine Ehe (vor ein paar 100 Jahren war es sogar zumindest unter den Wohlhabenden verpönt, beides miteinander zu verbinden – denn die Ehe musste zum Erhalt von Macht und Reichtum halten). Dazu kommt noch, dass in einigen Gebieten Deutschlands Polygamie beim Menschen mit dem biologischen Begriff der „Polygamie“ gleichgesetzt wird (Sex mit mehreren/wechselnden Partnern).

    Aber noch ein großes Lob für deinen Auftritt bei „Roche und Böhmermann“: Du hast dich meist dezent zurück gehalten, was sehr für dich spricht bei diesem Nieveau. Ich fragte mich schon, wie das noch (lt. Böhmermann) noch weitere 2 km abgerutscht sein kann, als Marusha mal kurz raus war (ich fand sie übrigens auch überraschend angenehm zurückhaltend und teilweise peinlich berührt).

1 Trackback / Pingback

  1. Viktor Leberecht, Aktivist, in Talkshow | Polyamory-Stammtisch Grünstadt (Pfalz)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*