Wenn Polyandrie sinnvoll ist (The Atlantic, 01.02.2013)

Polygamie ist gut für Sie Logo

Bereits im August habe ich hier über die Forschungsergebnisse der preisgekrönten Studie Best Paper by a Student: “A survey of non-classical polyandry” der Verfasserin Katie Starkweather und ihres Co-Autor Raymond Hames berichtet, dass Polyandrie (Vielmännerei) weitaus verbeiteter ist, als bisher angenommen. Damals musste ich mich auf ein Abstract und kurze Berichte über den Artikel beziehen.

Am 1. Februar erschien im Atlantic der Artikel „When Taking Multiple Husbands Makes Sense„, von Alice Dreger. Dreger beschreibt die Entstehung und die Ergebnisse dieser Studie weitaus ausführlicher, als die im August hier zitierten Artikel.  Auch die Frage, warum die Wissenschaft so lange dachte, Polyandrie sei selten, wird erläutert; es lag an der zu engen Denk- und Sichtweise. Nicht zuletzt wird gefragt, ob Polyandrie für heutige Gesellschaften relevant sein könnte, zum Beispiel in Ländern mit hohem Männerüberschuss wie China und Indien.

Ich veroeffentliche den Link, da Polygamie ist gut fuer Sie unter anderem das Ziel verfolgt, wichtige Artikel zu Mehrfachbeziehungen und verwandten Themen an einer Stelle zu sammeln. So finden Sie in der Artikelserie „Polyandrie“ weitere Artikel zu diesem Thema.

[contentblock id=9 img=gcb.png]

 

Über Viktor Leberecht 688 Artikel
Viktor Leberecht ist studierter Historiker, sowie ausgebildeter und berufserfahrener Journalist. Er gehört keiner Religion oder weltanschaulichen Gruppe an. Viktor lebt seit 2003 in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer Frau, die mit einem anderen Mann verheiratet war - ihr Ehemann starb 2018. Viktor redet und schreibt über Polyamorie und deren eheliche Form, die Polygamie, um zu informieren, Vorurteile zu entkräften und für gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie und Polygamie zu werben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*